Chinesische Weisheiten

Zur Verfügung gestellt von www.g-buschbacher.de

|| Chinesische Weisheiten >> Liebe  |  Freundschaft  |  Geld  |  Alter  |  Glück  |  Leben  |  Sonstiges ||



Wirf beschriebenes Papier nicht weg.



Wer satt ist, wird nie einen Hungernden verstehen.



Der Schlüssel zum Erfolg ist Geduld. Nicht durch Aufschlagen,

sondern durch Ausbrüten wird das Ei zum Küken.



Das Bauen von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist teuer



Bevor man eine Leiter besteigt, sollte man sich vergewissern,

ob sie an der richtigen Wand lehnt.



Reich ist man nicht durch das was man besitzt,

sondern noch mehr durch das was man mit Würde zu entbehren weiß.



Die Arbeit gleicht manchmal dem Angeln in Gewässern,

in denen noch nie Fische gewesen sind.



Gewinnes halber dient auch, wer zum Sklaven nicht geboren ist.



Wer viele Schätze anhäuft, hat viel zu verlieren.



Selbst Götter verlieren wenn sie dem Glücksspiel verfallen.



Bist du arm aber gesund, so bist du ein halber Reicher.



Leihe Geld einem der es nicht zurückzahlt, und er wird es dir noch übelnehmen.

Du siehst dann sofort, ob er habgierig ist und ob ihm die Fülle der Freuden schadet.



Eines Menschen Gesinnung kannst du am besten prüfen,

wenn du ihn in Gewinn tauchst und mit Vergnügen überschwemmst.



Bescheiden und echt ist nur der,

der Erkenntnis hat und sich ihrer nicht rühmt - und der wirkt,

ohne es zur Schau zu stellen.



Die Erkenntnis des gewöhnlichen Menschen reicht nur bis zum eben Vorhandenen,

das künftige vermag er nicht zu sehen.



Glücklich ist, wer ohne Krankheit, reich, wer ohne Schulden.



Gier macht den Menschen im Leben arm,

denn die Fülle dieser Welt macht ihn nicht reich.



Wird der Diener zum Herren, so vergisst er oft gänzlich Vergangenheit und Zukunft.



Wer arm ist, lebt auch ohne Gelübde wie ein Mönch.



Verspricht einer schnell, so vergisst er auch schnell.



Wer nie betrogen wurde, der kann auch kein Fachmann sein.




Δ ...zum Seitenanfang... Δ


www.honzrath.info