...der Weg ist das Ziel...




Und was hat das ganze jetzt bitte mit Gott zu tun.....??

Eines vorweg. Ich war röm. kath.. Als ich klein war ging ich brav zur Kirche - weil man das so macht....weil es meine Mutter so wollte.... warum auch immer. Ab und zu war es ganz spannend was der Pfarrer gepredigt hat. Doch der ganze Zirkus runderhum war nicht mein Ding und irgendwann, als ich mich gegen meine Mutter "durchsetzen" konnte ging ich nicht mehr hin. Nachdem ich ausgezogen bin, war mir die Kirchensteuer ein Dorn im Auge. Wozu bezahlen, wenn ich eh nichts kriege. Ist doch wie bei einer Zeitung die man nicht mehr liest - einfach abbestellen, sagte ich mir. Das habe ich dann auch gemacht.
Heute nach ca. 15 Jahren, nachdem ich älter, "erfahrener" und hoffentlich auch reifer bin, ist mir, so glaube ich, ein Licht aufgegangen und ich meine das zu verstehen, was ich damals noch nicht sehen konnte.

Es ist wie mit der Mode. Es gibt so viele Relligionen und Glaubensrichtungen Lehren und "Sekten" auch alles Esoterische miteingeschlossen (siehe Link...). Die Auswahl ist riesig nahezu unüberschaubar! Für jeden ist etwas dabei. Wenn neuer "Bedarf" da ist entsteht eine neue.
In unserer heutigen immer schneller werdenden Zeit mit Internet, ja warum nicht...lasst uns per E-Mail oder wie auch immer beichten. Ein Priester in Amerika "entdeckt" den Film für sich und wird zum coolen "Pater Neo" um für seine Schäfchen interresant zu werden.

Unabhängig von alledem, selbst der hartnäckigste Atheist glaubt an etwas "Höhers" und selbst die Ureinwohner im tiefsten Dschungel, die noch nicht (zwangs)missioniert wurden glauben (an Gott, an etwas "Höheres).